allesOK - die Radioshow - alles OK! allesOK - Wir machen Radio
22.10.2017
Blick ins Studio
 
Navigation
| Start
| Team
| Show
| Archiv
| Empfang
| Webcams
| Studios
| Galerie
| Fanshop
| Kontakt
  (Studiomail)
| Newsletter
| Gästebuch
| Links
| Impressum
powered by

radioCLIENT.at

News
Berberich im Net
Schweden:
Neue Berichte & Fotos von Nina
www.radiotime.de
Sei ein Radio-Fan und erlebe es jeden Tag neu
Eric Berberich Multimedia
Ihr Partner für Multimedia und mehr

Einladung ins Studio

Herzlich Willkommen zur kleinen Studiotour. Hier bekommt Ihr Einblick in das Radiostudio von allesOK. Des weiteren erklären wir hier, welche Geräte so während einer Radiosendung wie verwendet werden. Aber erstmal ein Überblick:

Studio

Wir senden aus dem privaten Studio von Eric in Homburg/Saar. Ermöglicht wird dies durch das Shoutcast-Plugin von Winamp. Dieses erzeugt einen MP3-Stream zum Streaming-Server von Rautemusik.fm.
Da wir früher auf UKW gesendet haben, steht uns sogar ein ISDN-Audio-Codec, in unserem Falle ein SendIt von Mayah Communications, zur Verfügung. Mit ihm könnten wir jederzeit Rundfunkübertragungen in bester UKW-Qualität über ISDN zu jedem Radiosender bewerkstelligen.

Das Studio aus Sicht von Eric:

In der Mitte das Mischpult, darüber die Fernsteuereinheit des Doppel-CD-Players und der Telefonhybrid, Neumann-Mikro und perfektem Blick auf die beiden Bildschirme. Der rechte PC ist für die Übertragung des Sendesignals zuständig. Auf ihm leistet das Shoutcast-Plugin für den Winamp seine Arbeit. Alternativ können wir auch per SendIt von Mayah eine ISDN-Verbindung zu ISDN-Audio-Codecs kompatibel zum MusicTaxi herstellen. Darunter ist der Doppel-CD-Player und der Tuner zu erkennen. Unter dem linken Bildschirm steht der DAT-Recorder, der das Sendesignal digitalisiert.
Das Studio aus Sicht von Eric
Das Mischpult - die Zentrale:

Auf dem Sendemischer (D&R Airmate 8 Kanal) laufen alle Signale zusammen. Dies sind zwei Mikrofone, zwei CD-Player (die wir fast nie brauchen), drei PC-Player, ein CART-Player, ein LOOP-Player und der Telefonkanal. Darüber erkennt man den Telefonhybrid, der Telefonate live in der Sendung ermöglicht und die Fernsteuereinheit der beiden CD-Player.
Die Zentrale - das Mischpult
Ohne Mikrofone keine Moderation
Ohne Mikro keine Moderation:

Im Studio stehen uns zwei professionelle Mikrofone zur Verfügung. Zum einen ein Neumann TLM 103 mit Spinne (und Esel), welches von Eric verwendet wird, und zum anderen ein BPM CR-73 für Daniel und Peter, die an einem Tisch gegenüber von Eric Platz nehmen.
Extra auch auf diesem Mikrofon-Bild: Das Telefon. Anrufer sind uns sehr wichtig, und wir möchten die Hörer von allesOK mit in das Programm einbeziehen. Dazu ist wärend der Sendung immer die Hotline von Rautemusik.fm zu uns geschaltet: 0681 93815 727. Ansonsten erreicht man uns per Telefon immer unter 06841 -99 41 46 oder per Fax an 06841 - 99 41 43. [Feedback an uns]
Noch mehr Platz

An diesem Platz sitzen Daniel Greifelt und Peter Leibengut während der Sendung. Eine kleine rote Lampe am Mikrofon zeigt den beiden an, dass das Mikrofon jetzt auf Sendung ist. Jeder hat einen Kopfhörer, der indivduell in der Lautstärke angepasst werden kann. Weiterhin gibt es einen Notebook, um mit den Hören per Internet (Chat und Email) in Kontakt zu bleiben und die Webseite von allesOK immer auf dem aktuellen Stand zu halten. Achso: Ab und zu steht auch mal was zum Knabbern und zwei Gläser auf dem Tisch!
Zweiter Moderationsplatz
On Air Light - Vor der Studiotür
Bitte nicht stören - Sendung

Das ist genau die Aussage dieser beiden Lampen. Diese sind vor der Studiotür angebracht. Die grüne leuchtet, wenn wir Sendung haben, um Besucher zu warnen, dass hier eine Sendung produziert ist. Springt die Signalfarbe von Grün auf Rot um, so ist es wie bei einer normalen Ampel: Stehen bleiben und warten bis wieder grün ist. Denn in der Rotphase sind im Studio die Mikrofone angeschaltet und die Moderatoren am Reden. In dieser Phase ist eine Störung sehr unwillkommen. Sonst aber haben wir sehr oft und sehr gerne Besuch im Studio von allesOK.
On Air Lights und weitere - im Studio
Leuchten statt bimmeln

Ganz genauso gibt es auch eine rote und eine grüne Lampe im Studio selbst. Diese zeigt zum einen den Moderatoren, dass ein Mikrofon angeschaltet ist, als auch den evtl. anwesenden Studiogästen. Während des Rotlichts heißt es, konzentriert zu reden, um ja keinen Stuss zu verbreiten ;-)
Daneben gibt es noch zwei weitere Lampen. Die Farbe Orange blinkt bei eingehendem Telefonanruf. Denn ein Telefonklingeln während einer Moderation ist sehr unpassend. Die Farbe Blau blinkt, bei Ablauf eines programmierbaren Timers. So können die Moderatoren gewarnt werden, wenn die Moderation länger als die geplante Zeit dauert.
(Fast) Alles vom PC:

Das ist das Motto bei allesOK. Aus unserer Musikdatenbank mit fast 7500 Titeln finden wir mit Sicherheit für jeden Musikgeschmack etwas. Darüber hinaus kommen alle Jingles und Beiträge sowie die Hintergrundmusik vom PC. Dazu hat Eric eigens ein Programm geschrieben, das Titel per Faderstart auf drei unabhängigen Playern direkt vom PC ausspielen kann. Nicht im PC: Die Moderatoren Daniel, Peter und Eric (angedeutet durch das Mikro). Ganz selten spielen wir auch mal einen Titel von CD. Der ist dann aber entweder sehr alt oder super-aktuell.
Nena - unser Ausspielprogramm
CD-Archiv #1
Falls der PC streikt:

Auch wenn das PC-System mit sechs "Soundkarten" sehr stabil läuft, so kann es doch vorkommen, daß es mal nicht so will wie wir wollen. Also hat Eric für den Notfall ein paar CDs gesammelt. Schaut man näher hin, sind knapp 1600, wobei diese Zahl ständig steigt. Schließlich wollen wir auch immer die aktuellen Hits spielen.
CD-Archiv #2
Noch mehr CDs

Langsam reicht das Studio nicht mehr aus, alle CDs unterzubringen. Bisher haben wir aber immer noch ein Plätzchen gefunden. Hier seht Ihr Eric, der gerade auf der Suche nach einer bestimmten CD ist.

Jetzt noch ein paar Ansichten:

Zu sehen sind die beiden eigentlichen PCs und der Compressor, der für einen ordentlichen, nicht übersteuerten Sendepegel sorgt (darunter der Verstärker). Diese Geräte befinden sich unter dem Rack. Die "Nah"-Aufnahmen zeigen noch einen weiteren wichtigen Gegenstand im Radiostudio: den Kopfhörer. Dieser wird benötigt, da sich bei aufgezogenem Mikrofon (="der Moderator spricht zum Volk") die Lautsprecher wegen Rückkopplungsgefahr ausgeschaltet werden.
Aus dem Radio nicht mehr wegzudenken
Kophörer - ohne geht es nicht ...
Kompressor und Verstärker
Kopfhörer und Maus
[nach oben]
  [Team] [Show] [Archiv] [Empfang] [Webcams] [Studios] [Galerie] [Fanshop]
[Kontakt] [Newsletter] [Gästebuch] [Links] [Impressum] [Intern] [Archiv verwalten]
  [www.berberich.net] [www.allesok.net] [www.iGudd.de] [www.berberich.biz] [www.radiotime.de]
Copyright © 2017 by [Eric Berberich], D-66424 Homburg/Saar
  Letzte Aktualisierung: 07.08.2006 - 10:18.40

Alles OK - die Radioshow lebt und heißt jetzt allesOK - die Webradioshow